FREIE SPIELGRUPPENPLÄTZE

Liebe Mamis und Papis

Suchen Sie für Ihr Kind noch einen Spielgruppen-Platz?

Wir haben noch Plätze frei.

Bei Interesse melden Sie sich bei Susi Müri unter folgender Nummer 056/442‘15’20 oder susi.mueri@bluewin.ch

Wir freuen uns, Ihr Kind und Sie, bei uns begrüßen zu dürfen.

Chinderträff Team

(Eintrag vom 19.02.2017

Heil-Zauberkräuterkurs

  • Sie lernen die Namen der verschiedenen Kräuter.
  • Sie erfahren das Wichtigste über das Sammeln und Trocknen der Heilkräuter.
  • Sie erwerben das Wissen, wie Sie sich mit einfachen Mitteln selber helfen können.
  • Sie stellen Ihre eigene Tinktur her.
  • Sie legen die Pflanzen in Oel ein und verarbeiten den Auszug zu einer Salbe.

Organisiert: Schweizerisch Gemeinnütziger Frauenverein Sektion Brugg und Bezirk

Wo: Vorstadt 31, 5200 Brugg

Wann: Dienstag, 31. Januar 2017 18.15-21.15 Uhr

Kosten: 100.- für SGF Mitglieder, 120.- ohne Mitgliedschaft

Kursleiterin: Lisetta Loretz-Crameri Heilpflanzenfachfrau www.lisetta-loretz.ch (SRF 1 Eusi Landchuchi 22. Juni 2016)

Anmeldung: spielgruppe@powerscore.ch oder 056/534‘35’95

(Eintrag vom 12.01.2017

Pädagogisches Kozept

Pädagogisches Konzept Spielgruppe Chinderträff

Um den stetig wachsenden Veränderungen gerecht zu werden, beschloss das Spielgruppenteam im Frühling 2015 gemeinsam ein neues pädagogisches Konzept zu erarbeiten. Als Leitfaden dient der Orientierungsrahmen für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz, erarbeitet vom Marie Meierhofer Institut für das Kind im Auftrag der Schweizerischen UNESCO-Kommission und des Netzwerks Kinderbetreuung Schweiz.

Pädagogische Grundhaltung:

Das Kindeswohl steht im Zentrum. Es ist uns wichtig, dass wir die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen. Das heisst, wir fördern die Kinder, aber überfordern sie nicht. Der Prozess den die Kinder machen, ist für uns wichtig, nicht das Produkt. Da es in der Spielgruppe keinen Lernplan gibt, können die Kinder auf spielerische Art und Weise entdecken und voneinander lernen. Wir pflegen die gegenseitige Anerkennung, Toleranz und Solidarität.

Leitsätze/Ziele:

Die Spielgruppe bietet frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung. Sie unterstützt die soziale, emotionale, kognitive, körperliche und psychische Entwicklung von allen Kindern zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten. Das zentrale Bildungsmittel in diesem Alter ist das Spiel, welches in der Spielgruppe im Mittelpunkt steht.

Die Spielgruppe fördert Elternkontakte und Elternbildung, in dem sie Eltern in die Spielgruppenarbeit miteinbezieht sowie den Austausch an Elterngesprächen und Elternveranstaltungen zulässt. Die Spielgruppe erleichtert den Start in den zukünftigen Schulalltag, vor allem auch sprachlich und leistet damit einen Beitrag zur Chancengleichheit.

Elternarbeit:

Der Eintritt in die Spielgruppe kann sowohl für das Kind als auch für seine Eltern mit Schwierigkeiten verbunden sein. Es ist für alle eine neue Lebensphase. Das Kind trennt sich oft zum ersten Mal von seiner Bezugsperson. Die Eltern sollen die Möglichkeit haben, die Abläufe in der Spielgruppe sowie die Mitarbeiterinnen kennen zu lernen. Wir ermöglichen den Austausch unter den Eltern an Familienanlässen und unterstützen die Eltern in ihren Erziehungsaufgaben. Wir sind bereit für Elterngespräche und bieten Hand für allfällige Problemlösungen.

Aufnahmekriterien:

Die Spielgruppe erlaubt es, Kinder mit unterschiedlichen familiären, sozialen, kulturellen sowie persönlichen Voraussetzungen zusammen zu bringen. Ein Miteinander von Schweizer Kindern, Kindern mit Migrationshintergrund sowie Kindern mit einer Beeinträchtigung haben einen Platz in der Spielgruppe. Es steht jedoch im Ermessen der jeweiligen Spielgruppenleiterin, ob ein Kind in ihrer Gruppe integriert werden kann.

Halbtagesablauf:

8.00 Uhr               Eintreffen der Spielgruppenleiterinnen

8.30 – 9.00 Uhr   Eintreffen der Kinder, basteln, freies Spiel

9.30 Uhr               Begrüssung, Morgenkreis, Sprachförderung

9.50 Uhr               Aufräumen

10.00 Uhr            gemeinsames Znüni

10.30 Uhr            Bewegung nach Möglichkeit draussen oder im Raum, freies Spiel

11.30 Uhr             Die ersten Kinder werden abgeholt

12.00 Uhr            Alle Kinder sind abgeholt worden, die Spielgruppe schliesst

Personal:

Die Mitarbeiterinnen haben eine abgeschlossene Ausbildung als Spielgruppenleiterinnen. Von Dienstag bis Freitag werden die Kindergruppen jeweils von zwei Spielgruppenleiterinnen betreut. In der Waldspielgruppe arbeiten mindestens zwei der drei Betreuerinnen mit einer Zusatzausbildung in Naturpädagogik. Springerinnen/Mithilfen besitzen nicht zwingend eine pädagogische Ausbildung. Das gesamte Personal bildet sich laufend weiter.

Qualitätslabel:

Die Qualität der Spielgruppe Chinderträff hat einen hohen Stellenwert und wird stets überprüft und weiterentwickelt. Wir arbeiten nach den Richtlinien des SSLV.

Zusammenarbeit:

Wir arbeiten eng mit der Stiftung Netz in Windisch (Früherziehung, Logopädie im Frühbereich) zusammen. Bei finanziell schwächer gestellten Familien bekommen wir Unterstützung von Soliday Aargau und vom SGF Brugg.

Rituale:

Rituale sind wiederkehrende Handlungen die den Kindern Orientierung und Sicherheit vermitteln. Deshalb ist es uns wichtig, dass der Spielgruppenalltag wie auch das Spielgruppenjahr ritualisiert ist. Wir feiern den Geburtstag der Kinder, wir begrüssen uns im Begrüssungskreis, wir essen gemeinsam Znüni und Zvieri, wir organisieren Elternanlässe (Räbeliechtliumzug, Adventsfest, Holzertag, Abschiedsfest) und vieles mehr.

Angebote:

Das freie Spiel steht im Zentrum. Gezielte Sequenzen, z.B. Bastelarbeiten, werden den Bedürfnissen der Kinder entsprechend angeboten und durchgeführt. Bei diesen Angeboten achten wir auf die Interessen wie auch auf den Entwicklungstand der Kinder. Im Begrüssungskreis werden immer zusätzliche Sequenzen zur Sprachförderung eingebaut.

Znüni, Zvieri:

Wir achten auf eine gesunde Ernährung, auf zahnfreundliche Speisen und zuckerfreie Getränke. Ausnahme: Geburtstage und Feste.

Krankheit:

Bei Fieber (über 37,5 Grad) sowie ansteckenden Krankheiten (Bindehautentzündung, Magen-Darm-Infekte, Windpocken etc.), rufen wir die Eltern an, um das Kind abholen zu lassen. Nach ansteckenden Krankheiten muss das Kind mindestens 24 Stunden fieberfrei sein, bevor es wieder in die Spielgruppe kommen darf – eine normale Körpertemperatur muss ohne fiebersenkende Medikamente gegeben sein.

Dies ist aus zwei Gründen notwendig: Wenn das Kind krank ist, braucht es eine sehr vertraute Betreuungsperson für sich alleine und die Ansteckungsgefahr für die anderen Kinder und die Spielgruppenleiterinnen zu minimieren.

Wichtig ist, dass das Kind bei Krankheit immer abgemeldet wird (Combox).

Hygiene:

Wir wickeln die Kinder, begleiten und unterstützen sie auf dem Weg zum Trocken werden. Ebenso bieten wir unsere Hilfe beim Gang auf die Toilette an, falls nötig.

Zwei Mal im Jahr wird die Spielgruppe grundgereinigt.

Räume/Gruppengrösse:

Die Kinder werden in zwei Räumen von insgesamt 70 m2 betreut. Die Räume befinden sich auf derselben Ebene. Zusätzlich haben die Kinder noch die Möglichkeit den grossen Aussenplatz zu nutzen. Pro Spielgruppensequenz werden maximal 12 Kinder betreut.

(Eintrag vom 6.01.2017

WEIHNACHTSBASTELN

Weihnachtsbasteln

Wir basteln mit verschiedenen Kleinmaterialien für

Mama, Papa, Gotti, Götti, Grosi, Nono, Tante, Onkel …. und alle anderen, denen du zu Weihnachten etwas schenken möchtest.

Datum: Mittwoch 30. November 2016

Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr, inklusive Zvieri

Kursort: Abenteuerspielplatz Brugg (Neben Hallenbad Brugg)

Teilnehmer: max. 15 Kinder (ab 2,5 Jahren bis ….)

Mitbringen: Eine Begleitperson, Tasche um die Geschenke mit nach Hause zu tragen

Anmeldeschuss: 25. November  2016 bei spielgruppe@powerscore.ch

Kursleitung: Susi Müri & Nicole Schneider

Kosten: Für SGF Mitglieder  15 CHF ohne SGF Mitgliedschaft  20 CHF, zzgl. 2 CHF Materialkosten pro angefertigtem Geschenk

WIR FREUEN UNS AUF EINEN SPANNENDEN UND KREATIVEN NACHMITTAG MIT EUCH

(Eintrag vom 3.11.2016

Klebstoff zum Basteln für Kinder selbermachen

Zur Herstellung des natürlichen Klebers benötigst du

1 kleinen Topf

1 Esslöffel

1 Teelöffel

1 Schraubglas oder Einmachglas mit Bügelverschluss

125 gr. Speisesträrke (z.B. Maisstärke)

1 EL hellen Essig (kein Essig-Essenz!)

1TL Salz

500 ml kochendes Wasser

So stellst du den Klebstoff her

1. Gib das heisse Wasser, den Essig und das Salz in den Topf und rühre einmal um.
2. Füge die Stärke hinzu. Die Stärkemasse ist zu Beginn noch hart. Durch beständiges Umrühren löst sie sich aber schnell auf und wird zu einer milchartigen, dünnen Flüssigkeit.
3. Erwärme nun den Topf auf dem Herd und rühre kontinuierlich weiter, damit es kleine Klümpchen gibt. Die Mischung darf dabei leicht kochen. Rühren so lange, bis alles zu einer joghurtartigen Masse geworden ist.
4. Nun kannst du den Topf vom Herd nehmen und den Klebstoff heiss in die vorbereiteten Gläser abfüllen.
5. Verschliesse die Deckel noch in heissem Zustand, wie bei Einmachen von Marmelade.

Tipp: Abgefüllt in zwei kleine Gläser hast du immer einen unbenutzten, Vakuum verschlossenen Vorrat. Damit kann die Haltbarkeit noch gesteigert werden.

VIEL SPASS

Quelle: smarticular.net

(Eintrag vom 1.09.2016

Freie Spielgruppenplätze

4536_kindergarten_main

 Liebe Mamis und Papis

Sucht ihr noch einen Spielgruppenplatz für euer Kind?

Es hat noch wenige Plätze am Dienstag- und Donnerstagnachmittag  für das Spielgruppenjahr 2016/2017 frei . Bei Interesse

meldet euch bei Susi Müri unter folgender Nummer 056/442‘15’20 oder susi.mueri@bluewin.ch

Wir freuen uns

Chinderträff Team

(Eintrag vom 12.08.2016

WALDIFUX

Hokus Pokus Waldifux

Der Gemeinnützige Frauenverein Brugg und Bezirk organisiert einen Erlebnistag im Wald. Der Waldifux bereitet verschiedene Posten vor, bei denen sich die ganze Familie sportlich, kreativ und mit allen Sinnen im Wald betätigen darf.

 

Am: Samstag, 3. September 2016
Zeit: 10.00-16.00 Uhr
Wer: Alle Familien mit grossen und kleinen Kindern und
alle Erwachsenen die Freude an der Natur haben.

Leitung: Susi Müri & Nicole Schneider
Wo: Stäbliplatz Riniken (Vitaparcours)
Mitnehmen: Essen (es gibt ein Feuer) & Getränke
Kosten: Für SGF-Mitglieder pro Familie 40.-
ohne SGF-Mitgliedschaft pro Familie 50.-

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter
E-Mail: spielgruppe@powerscore.ch

Anmeldeschluss ist der 25. August 2016.

(Eintrag vom 10.08.2016

TAG DER OFFENEN TÜR

Sie sind alle herzlich zum 15-jährigen Geburtstag und Tag der offenen Tür eingeladen:

 

Spielgruppe Chinderträff Brugg

Vorstadt 31, 5200 Brugg

Samstag, 4. Juni 2016, 9 bis 12 Uhr

Ein kleiner Apéro und Basteleien warten auf die Kinder und Erwachsenen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Chinderträff-Team

 

(Eintrag vom 25.05.2016

MUETTERTAG

DSC05965

Für s’Mami

Weisch du mis liebs Mami
wieso ich a dich dänke,
hüt isch Muettertag,
drum mach ich dir es Gschänk!

Immer choche,wäsche,putze,
mängisch hesch e Chrampf!
Will du so viel schaffe tuesch,
säg ich dir viele Dank!

Wenn ich echli truurig bi,
so machsch mir wieder Muet,
du tröschtisch mich und gli, gli
esch alles wieder guet!

Ganz e schöne Muettertag

(Eintrag vom 7.05.2016

Der Frühling spriesst

OOF29R21

Material:

Rasen Samen, Sägemehl

Nylon Strumpf, Gummi, Federn

2 Knöpfe

 

Schritt 1

In einem Behältnis Sägemehl mit Rasen Samen vermischen.

Schritt 2

Diese Mischung in Nylon Strumpf füllen. Strumpf zu knöpfen.

Schritt 3

Mit Gummi Kopf und Körper formen.

Schritt 4

Augen (Knopf) mit Heissleim fixieren und Haare (Federn) in Strumpf stecken.

Jetzt fleissig mit Wasser giessen.

Fertig ist der “Rasenwurm”

(Eintrag vom 13.04.2016